Biogasanlage

Die Anlage der Einsiedler Naturstrom AG verwertet Hofdünger von Landwirten aus der Region Einsiedeln / Trachslau.

 

Es sind dies ca. 10'000 m3 Rindergülle, 300 m3 Schweinegülle und ca.1' 000 m3 Rinder- und Schafmist pro Jahr.

 

Zusätzlich wird Pferdemist von verschiedenen Pferdewirten aus der Region Einsiedeln verwertet.

 

Um eine ausgewogene Fütterung der Anlage zu erzielen, werden die Grüngut Abfälle vom Maschinenring Etzel & Linth aus der Region Eisiedeln, March und Höfe beigegeben.

Wärmekonzept

Die Einsiedler Naturstrom AG verfolgte von Anfang an das Ziel die anfallende Abwärme sinnvoll zu nutzen.

 

Nachdem der Eigenbedarf zur Aufheizung der Fermenter gedeckt ist, wird die restliche Wärme von ca. 400`000 kWh/a (entspricht ca 40 Haushalten) mit einer Fernwärmeleitung dem Frauenkloster Au zugeführt.